Trendtag Glas 2018 mit packenden Vorträgen im Schloss Herrenhausen in Hannover

Abwechslungsreiches Programm unter anderem mit Key-Speaker Nikolaus Blome, Konsumforscherin Prof. Dr. Michaela Wänke und Verpackungsexperte Thomas Reiner am 17. Mai 2018.

Düsseldorf. Bald ist es soweit: Am 17. Mai 2018 heißt es bereits zum zwölften Mal: Herzlich willkommen zum Trendtag Glas! Tagungsort in diesem Jahr ist das Schloss Herrenhausen in Hannover – eine stilvolle Location, die Klassik und Moderne miteinander verbindet und einen edlen Rahmen für spannende Vorträge bietet. Zwischen 10:30 und 16:45 Uhr werden erstklassige Referenten über wirtschaftspolitische Themen, Konsumentenverhalten, Verpackungsentwicklung sowie Praxisbeispiele aus der Lebensmittel- und Getränkebranche sprechen:

Mit Nikolaus Blome tritt in diesem Jahr eine Größe der deutschen Medienlandschaft als Key-Speaker auf dem Trendtag Glas auf: Als stellvertretender Chefredakteur der BILD und Verantwortlicher für das Politik- und Wirtschaftsressort ist er einer der bedeutendsten Journalisten Deutschlands – und ein Experte, wenn es um wirtschaftspolitische Themen im In- und Ausland geht. Beim Trendtag Glas wird er unter dem Titel „Zwischen Trump und Putin, Handelskrieg und Wirtschaftsboom: Wohin steuert Deutschland?“ über die Zukunft der deutschen und internationalen Wirtschaft sprechen. 

Tagtäglich und überall sind Konsumenten von unbewussten Einflüssen umgeben, die sich auf ihr Verhalten auswirken. Genau damit beschäftigt sich Prof. Dr. Michaela Wänke, Leiterin des Lehrstuhls für Konsumentenpsychologie und Ökonomische Psychologie an der Universität Mannheim. Beim Trendtag Glas wird sie einige spannende Einblicke in ihre Forschung geben und „geheime“ Verführer wie Gerüche, Farben oder Musik im Supermarkt bis hin zur Bildgestaltung von Werbung und Verpackungen vorstellen.

Um Verpackungen dreht es sich auch in dem Vortrag von Thomas Reiner, CEO von Berndt+Partner, einer Berliner Agentur für Verpackungsdesign und -entwicklung. Seit knapp 30 Jahren berät er internationale Konzerne, Großunternehmen und mittelständische Unternehmen zum Thema Verpackung und ist zudem Vorstandsvorsitzender des Deutschen Verpackungsinstituts dvi. Beim Trendtag Glas wird er über die Zukunft moderner Verpackungen sprechen, die im Spannungsfeld zwischen digitalem Wandel und Nachhaltigkeit neue Herausforderungen für Unternehmen mit sich bringen.

Wie wichtig die richtige Verpackung für ein Produkt oder eine Marke ist, wird Andreas Pogoda, Gesellschafter der Brandmeyer Markenberatung, näher beleuchten. In seinen zahlreichen Beratungsprojekten und Vorträgen beschäftigt er sich damit, wie Unternehmen ihre Kommunikation auf einen marken- und verkaufsstärkenden Kurs bringen können. Unter dem Titel „Marken stark machen – die Verpackung kann es“ wird Andreas Pogoda beim Trendtag Glas darauf eingehen, inwiefern die Verpackung auf Marken und Produkte einzahlt.

Selbstverständlich sind auch in diesem Jahr wieder Experten aus der Praxis auf dem Trendtag Glas zu Gast. Unter anderem stellt Michael Berghorn, Geschäftsführer der Friedrich Göbber GmbH, die Erfolgsgeschichte des preisgekrönten Fruchtaufstriches GLÜCK vor und wird zeigen, wie der Weg zur preisgekrönten Marmeladenverpackung geebnet wurde – von der ersten Idee, über die Verpackungsentwicklung bis hin zur erfolgreichen Positionierung auf dem Markt.

Das komplette Programm steht auf der Website des Aktionsforums Glasverpackung zum Download bereit. Die Teilnahme am Trendtag Glas ist auch 2018 kostenfrei, eine vorherige Anmeldung jedoch erforderlich. Die Anmeldung ist über das Online-Formular möglich: www.glasaktuell.de/aktionsforum-glasverpackung/trendtag-glas/online-anmeldung/.

 

Verpackungen aus Glas

Glas verpackt. Es bewahrt den Geschmack von Getränken, erhält die Nährstoffe von Lebensmitteln und bildet die hochwertige Hülle für Parfüm undKosmetika. Zudem gibt Glas Arzneimitteln unterschiedlicher Art einen absolut sicheren Schutz. Kurzum: Kaum ein Verpackungswerkstoff lässt sich so branchenübergreifendund vielseitig einsetzen wie Glas. Dabei ist Glas nicht nur eine funktionell intelligente und wertvolle Verpackung. Glas gibt es auch in vielen Farben. Und es lässt sich nicht nur sehr formschön und individuell gestalten, es unterstützt ferner auch die Markenbildung. Glas wird fast ausschließlich aus in der Natur vorkommenden – meist heimischen – Rohstoffen hergestellt und lässt sich zu 100 Prozent recyceln. Es schützt also Umwelt, Klima und Gesundheit. So zählen Glasverpackungen zu den nachhaltigsten Verpackungen, die es auf dem Markt gibt.

Das Aktionsforum Glasverpackung

Das Aktionsforum Glasverpackung ist eine Initiative der Behälterglasindustrie in Deutschland und Teil des Spitzenverbandes der deutschen Glasindustrie, dem Bundesverband Glasindustrie e. V. Seit dem Jahr 2000 gibt es das Aktionsforum Glasverpackung, dessen Anliegen es ist, die vielen Besonderheiten und Pluspunkte der Glasverpackung gegenüber Verpackungsentscheidern und der Öffentlichkeit zu kommunizieren. Das Aktionsforum Glasverpackung ist darüber hinaus erster Ansprechpartner in Deutschland für alle Fragen rund um den Verpackungswerkstoff Glas. Zu den wichtigsten Informationsmedien zählt die Website www.glasaktuell.deund der regelmäßig erscheinende Newsletter GLASKLAR, den Interessierte über die Website kostenlos abonnieren können. Übrigens: Fotos von Glasverpackungen aller Art bietet eine umfangreiche Fotodatenbank auf www.glasaktuell.de.

 

Download Pressemitteilung

Download Bildmaterial

Kontakt

Bundesverband Glasindustrie e. V.
Fachgruppe Behälterglasindustrie
Hansaallee 203
40549 Düsseldorf

Telefon: +49 (0)211/ 902278 - 20
Fax: +49 (0)211/ 9513 751
E-Mail: info(at)glasaktuell.de
Internet: www.glasaktuell.de