/Digitale Glas-Cases

/Digitale Glas-Cases

Praxis-Insights

Die Lebensmittel- und Getränkebranche beweist immer wieder Innovationsgeist – und viele Hersteller setzen für ihre Produkte auf Glas als Verpackung. Denn Glas bietet viele Vorteile, die es zu einer guten Wahl machen.

 

Wir möchten Ihnen - auch als kleinen Vorgeschmack auf den Trendtag Glas im November - in den nächsten Wochen vier spannende digitale Glas-Cases vorstellen. Darin erzählen Ihnen die Unternehmen selbst, wie kreativ sich mit der Verpackung Glas spielen lässt.

Mission für weniger Verpackungsmüll: Pasta, Müsli, Snacks & Co. aus dem Pfandglas

Das Berliner Start-up mehrwelt bietet Produkte im Mehrwegpfandglas, die es bisher typischerweise nicht in Glas zu kaufen gibt. Eine super Idee! Wer und was hinter mehrwelt steckt und welche Mission das Jungunternehmen verfolgt – das erfahren Sie in unserem digitalen Glas-Case. Sehen Sie selbst!

„Trink aus Glas“: Wie ein Produkt zum Appell wird

fritz-kola ist mit Kolas, Limonaden und Schorlen erfolgreich geworden. Und füllt seit Gründung all seine Getränke aus Überzeugung in Glasmehrwegflaschen ab. Mehr noch: Glas ist ein wesentlicher Treiber für die Aktivitäten von fritz-kola – wie die Initiative „Trink aus Glas“ zeigt!

Ein Klassiker neu aufgelegt. Weine von prämierten Weingütern – aber alkoholfrei!

Dass „alkoholfrei“ auch für Weine funktioniert, zeigt Kolonne Null mit einer großen Vielfalt in Glasflaschen. Mit dem Konzept, Qualitätsweinen über ein schonendes Verfahren den Alkohol zu entziehen. Wie der Weg zu dem neuen Trendprodukt aussah – das sehen Sie hier. Viel Spaß!

Kontakt

Bundesverband Glasindustrie e. V.
Fachgruppe Behälterglasindustrie
Hansaallee 203
40549 Düsseldorf

Telefon: +49 (0)211/ 902278 - 20
E-Mail: info(at)glasaktuell.de
Internet: www.glasaktuell.de