Sie befinden sich hier:  Startseite > Glasrecycling-Kampagne

Nicht alles passt ins Altglas

Erst aussortieren, dann einsortieren - Initiative der Glasrecycler startet Verbraucherkampagne zum richtigen Glasrecycling

Behälterglas gehört nicht in den Restmüll, sondern in den Altglascontainer. Die meisten Deutschen wissen das und trennen ihren Müll sehr sorgfältig. Was viele jedoch nicht wissen: Nicht alle Gläser und mit Glas gefertigten Produkte gehören in den Altglascontainer. Falsch einsortierte Gegenstände wie Glühbirnen oder Porzellanteller beeinflussen die Scherbenqualität und damit den Recyclingprozess. Damit zukünftig noch mehr Altglasscherben dem Recycling zugeführt werden können, startet die Initiative der Glasrecycler jetzt eine Aufklärungskampagne.

Wichtige Infos auf Kampagnenwebsite und im Kampagnenflyer

Unter dem Motto "Nicht alles passt ins Altglas" zeigen humorvolle Motive auf Website und Flyer, was garantiert nicht in den Container gehört: Die klassische Glühlampe zum Beispiel hat nichts im Altglascontainer verloren, ebenso wenig das Trinkglas oder der Porzellanteller. Die Kampagnenwebsite www.was-passt-ins-altglas.de und der Informationsflyer erklären aber auch, warum richtiges Glasrecycling so wichtig ist und geben Tipps und Tricks zum richtigen Recyceln.

Viele Kommunen unterstützen die Kampagne

Viele Städte und Kommunen in Deutschland unterstützen die Kampagne bereits aktiv. Denn auch sie haben neben den Glasrecyclern ein Interesse daran, dass nur das Glas im Container landet, das auch wirklich dort hinein gehört. Einige Kommunen verlinken darum auf die Kampagnenwebsite www.was-passt-ins-altglas.de. Aber auch der Kampagnenflyer "Nicht alles passt ins Altglas" liegt schon bei vielen Städten und Kommunen deutschlandweit aus und ist auch auf Russisch und Türkisch erhältlich. Darüber hinaus ist eine Anzeige mit den wichtigsten Informationen zum richtigen Glasrecycling in vielen Abfallkalendern präsent.

 

Auch Sie haben Interesse, die Anzeige zu veröffentlichen oder würden den Flyer "Nicht alles passt ins Altglas" gerne in Ihrer Stadt oder Kommune auslegen?

Die Anzeige (z.B. zur Veröffentlichung in Abfallkalendern) steht hier als Ansichtsversion bereit. Die Druckdaten stellen wir Ihnen gerne im gewünschten Format bereit – bitte senden Sie dazu eine E-Mail an presse@was-passt-ins-altglas.de.

Auch den Flyer können Sie hier herunterladen oder als Druckversion bestellen. Dazu füllen Sie einfach das Bestell-Faxformular aus und schicken es an 0211 8892150-50.

 

Download GlasKlar